Thilo Herrmann_Gogol-Tagebuch eines Wahnsinnigen
Licht und Technik
Schauspieler

Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen

von Nikolaj W. Gogol
Theatersoloabend mit Thilo Herrmann
Mit schauspielerisch-handwerklicher Präzision nimmt Thilo Herrmann Sie mit in die Welt eines an der Welt Irrewerdenden. Der Titelheld Aksenti I. Poprischtschin fühlt sich in seiner Arbeit als Beamter nicht gewürdigt. Das Tagebuch dient ihm als einziger akzeptabler Gesprächspartner. Und doch gerät er dadurch, wie ihn sein Umfeld behandelt, in eine tiefe Sinnkrise. Er zieht sich immer mehr in seine eigens aufgebaute Welt zurück, doch zwischen den Realitäten hält ihn eine Liebe in seiltanzender Schwebe. Thilo Herrmanns Spiel ist geprägt von einer faszinierenden Wandelbarkeit, seine Figuren bestechen durch Nachvollziehbarkeit und Charme.
Mehr über Thilo Herrmann bei crew-united.
Weitere Inszenierungen mit Thilo Herrmann:
Winter­märchen
Verlorene Liebesmühe
Othello
Was ihr wollt
Der Kaufmann von Venedig