Valentin-Karlstadt-Motiv
Licht und Technik
Musiker, Komponist
Karl Valentin & Liesl Karlstadt

Mögen hätten wir schon wollen, nur dürfen haben wir uns nicht getraut!

Der Ausbruch seelischer Krisen und des zweiten Weltkriegs trieb das Traumpaar Münchner Komik Karl Valentin & Liesl Karlstadt auseinander. Nach Kriegsende finden sie wieder zusammen, doch Entscheidendes hat sich verändert: Liesl ist selbständig geworden -wenn auch unglücklich geblieben-, Karl ist halb verhungert und ob der Weltlage von bitterem Sarkasmus geprägt. Was bleibt,  ist die tiefe Liebe zwischen beiden und die bittere Erkenntnis, als ehemals einziges deutsches Komiker-Duo von Weltrang auf dem Abstellgleis der Geschichte gelandet zu sein. Johanna-Julia Spitzer und Michael Günther präsentieren in dieser szenisch-musikalischen Lesung Biographisches, Teile des Spätwerks sowie "saudummes Daherreden" aus der Glanzzeit dieser Ausnahme-Humoristen. Mit Musik von Jules Demersseman (1833-1866), Rudy Wiedoeft (1893-1940), Claude Delvincourt (1888-1954) sowie Karl Valentin (1882-1948)  Es musizieren Dietrich Petzold (Bratsche, Säge, Percussion), Michael Günther (voc)